Trauer um Meinolf Erlemeier

Meinolf FpAm Mittwoch, den 07.11.2018, verstarb im Alter von 85 Jahren der ehemalige Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhellen, Hauptbrandmeister a.D. Meinolf Erlemeier.
 
 
 
 
Der Diplom-Ingenieur trat am 06.03.1972 in die Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen ein. Er brachte es in einer beispiellosen „Blitzkarriere“ von nur 6 Jahren zum seinerzeit höchsten Dienstgrad in der Freiwilligen Feuerwehr und wurde am 11.03.1978 zum Kirchhellener Ortswehrführer ernannt, dem zu dieser Zeit auch noch die Löschgruppen Grafenwald und Feldhausen unterstanden.
 
Mit großem Sachverstand und persönlichem Einsatz leitete er die Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen und engagierte sich darüber hinaus auch im Stadtfeuerwehrverband Bottrop, dem er von 1985 bis zu seinem Ruhestand 1992 als stellvertretender Vorsitzender und darüber hinaus als Ehrenmitglied angehörte.
 
In Würdigung seiner besonderen Dienste im Feuerwehrwesen verlieh ihm der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes 1986 das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber und 1992 in Gold.
Ende 1992 wurde Meinolf Erlemeier mit Vollendung des 60. Lebensjahres, gemäß der gesetzlichen Regelungen, vom aktiven Dienst in die Ehrenabteilung überstellt. Er übergab die Leitung der Ortswehr Kirchhellen an Alfred Schmitz.
 
Meinolf Erlemeier hat sein Ehrenamt in der Feuerwehr stets mit vollem Einsatz gelebt. 
Die Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen hat ihm viel zu verdanken und verliert einen Kameraden, der bis ins hohe Alter ein geduldiger Ansprechpartner für Jung und Alt war.
 
Die Feuerwehr wird sein Andenken in Ehren halten.
 
Die Trauerfeier findet am Mittwoch, 14.11.2018, um 8:30 Uhr in der St. Johannes Pfarrkirche in Kirchhellen statt. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof an der Schulstraße.
 

 

Meinolf Art

 

 

Mitgliederwerbung Footer