Fahrzeuge

MLF NRW Z-Zumischung a.D.

März 2017 bis Juli 2017

Mlf Nrw Z Zumischung

OPTA-Funkrufname Florian Bottrop 2-MLF-1 Kennzeichen NRW 8-143

 

Klassifizierung

Mittleres Löschfahrzeug

Hersteller MAN
Fahrgestell MAN TGL 10.220 4x2 BB / EURO 5 Aufbau Ziegler
Motorleistung 162 kW / 220 PS Hubraum (cm3) 4.578
Abmessungen (L x B x H) 6.500 x 2.480 x 3.100 mm Gesamtgewicht (kg) 10.000
Baujahr 2015 Besatzung 0/1/5/6

 

 

 

 

Pumpenleistung FPN 10-2000 (2000 l/min bei 10 bar) Löschwasserbehälter 1020 l
Beschreibung

Das MLF NRW Z-Zumischung ist ausgerüstet mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreisepumpe FPN 10-2000 zur Sicherstellung der Löschwasserförderung auch bei aufwachsenden Einsatzlagen, einem Löschwasserbehälter und einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe. Die Besatzung besteht aus einer Staffel.

Fahrzeugtechnische Ausstattung

serienmäßige Doppelkabine / Radio-CD-System / Innenraum-Zusatzheizung / RettBox-Air / blendfreie Innenraumbeleuchtung (grün / weiß) / Umfeldbeleuchtung / Lichtmast mit 5 m Lichtpunkthöhe / Warnanlage in LED-Technik mit Heckkennleuchten und Frontblitzern sowie Elektro- und Kompressorhörnern / Heckwarneinrichtung in LED-Technik / Rück- fahrwarner / Rückfahrkamerasystem / Konturmarkierung / heckseitige Warnmarkierung

Schutzkleidung / Schutzgerät

4 Atemschutzgeräte, davon 2 im Mannschaftsraum / 9 ABEK2P3-Filter /

2 Brandfluchthauben / 2 Sets Schnittschutzkleidung

Löschgerät

Kombischaumrohr M4/S4 / Kübelspritze / Pulverlöscher, 6 kg / Zumischer Z4 /

3 20-l-Schaummittelbehälter

Schläuche / Armaturen

10 Druckschläuche B / 10 Druckschläuche C (davon 6 in Schlauchtragekörben, 2 zur schnellen Wasserabgabe) / 1 Druckschlauch C 30 m als Schlauchpaket / B-Hohlstrahlrohr mit Pistolengriff / 4 C-Hohlstrahlrohre (davon 1 mit Pistolengriff)

Rettungsgerät

Sprungpolster SP 16 / 4-tlg. Steckleiter / Atemschutznotfalltasche

Sanitätsgerät

Notfallrucksack / Automatischer Externer Defibrillator (AED) / Rettungsbrett

Beleuchtungs- / Signal- / Fernmeldegerät

1 LED-Handscheinwerfer / 3 LED-Einsatzleuchten / 4 Verkehrsleitkegel /

4 Verkehrswarngerät / 5 digitale Handsprechfunkgeräte / 1 digitales Fahrzeugfunkgerät mit Sprechstelle am Pumpenbedienstand / tragbarer Akku-Arbeitsstellenscheinwerfer /

2 1.000-W-Flutlichtstrahler mit Stativ

Arbeitsgerät

tragbarer Stromerzeuger, Leistung 9 kVA / Kettensäge / Tauchpumpe TP 4/1 / Überdruckbelüftungsgerät / Werkzeugsatz „Verkehrsunfall“ / Unterbaumaterial / hydraulisches Rettungsgerät bestehend aus Kompaktmotorpumpe, Kombi-Gerät und Teleskop-Rettungszylinder mit Verlängerung / Schwelleraufsatz / Schutzdeckenset

Handwerkszeug

Halligan-Tool / Spalthammer / Feuerwehraxt / Türöffnungswerkzeug

Sondergerät

Mobiler Rauchverschluss / Ölbindemittel / Einsatzstellen-Hygiene-Set

 

DLK 23 a.D.

September 1998 bis Juni 2014

2 Dlk23 01
Fahrzeugart Drehleiter mit Korb (nach alter Norm DLK 23/12)
Funkrufname 2-DLK23-1 (alt: 02-33-01)
Kennzeichen BOT-254
Besatzung 1:2
Fahrgestell IVECO
Aufbau Magirus
Baujahr 1991

 

DLK 23 a.D.

Juni 2014 bis Juli 2020

2 Dlk23 01 Nb

OPTA-Funkrufname Florian Bottrop 2-DLK23-1 (alt: 2-33-1) Kennzeichen BOT-244

 

Klassifizierung

Drehleiter mit Korb

(nach alter Norm: DLA (K) 23/121)

Hersteller IVECO
Fahrgestell IVECO EuroFire FF 150 E 27 Aufbau Magirus
Motorleistung 196 kW / 266 PS Hubraum (cm3) 7.685
Abmessungen (B x H) 2400 x 2900 mm Gesamtgewicht (kg) 14.000
Baujahr 1998 Besatzung 0/1/2/3

 

 

 

 

 

Beschreibung 23 m Nennrettungshöhe bei 12 m Nennausladung, 4-fache Vario-Schrägabstützung, Computer Controlled, niedrige Bauweise

1 DIN 14701-1:1989-04 Hubrettungsfahrzeuge: Zweck, Begriffe, Sicherheitseinrichtungen, Anforderungen
DIN 14701-2:1989-04 Hubrettungsfahrzeuge: Drehleitern mit maschinellem Antrieb, DIN 14701-3:1991-07 Hubrettungsfahrzeuge: Rettungskörbe

 

Vorherige DLK 23 (September 1998 bis Juni 2014)

Hier klicken

LF 10 a.D.

1998 bis Juli 2017

16 Lf10 01

OPTA-Funkrufname Florian Bottrop 16-LF10-1 (alt: 16-42-1) Kennzeichen BOT-231

 

Klassifizierung

Löschgruppenfahrzeug

(nach alter Norm: LF 8/61)

Hersteller IVECO
Fahrgestell IVECO EuroFire 95 E 18 W Aufbau Magirus
Motorleistung 130 kW / 177 PS Hubraum (cm3) 5.861
Abmessungen (B x H) 2500 x 3060 mm Gesamtgewicht (kg) 9.500
Baujahr 1997 Besatzung 0/1/8/9

 

 

 

 

 

Pumpenleistung FP 8/8 (800 l/min bei 8 bar) Löschwasserbehälter 600 l
Beschreibung Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 ist ausgerüstet mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe, einer Schnellangriffseinrichtung, einem Löschwasserbehälter und einer feuerwehrtechnischen Beladung. Die Besatzung besteht aus einer Gruppe.

1 DIN 14530-5:1996-05 Löschfahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug LF 8/6

LF 20 a.D.

2000 bis Mai 2019

16 Lf20 01

OPTA-Funkrufname Florian Bottrop 16-LF20-1 (alt: 16-23-1) Kennzeichen BOT-277

 

Klassifizierung

Tanklöschfahrzeug

(nach alter Norm: TLF 16/251)

Hersteller MAN
Fahrgestell MAN 14.224 Aufbau Magirus
Motorleistung 162 kW / 220 PS Hubraum (cm3) 6.871
Abmessungen (B x H) 2500 x 3200 mm Gesamtgewicht (kg) 12.000
Baujahr 2000 Besatzung 0/1/5/6

 

 

 

 

 

Pumpenleistung FP 16/8 (1.600 l/min bei 8 bar) Löschwasserbehälter 2400 l
Beschreibung

Das Tanklöschfahrzeug 16/25 ist ausgerüstet mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreisepumpe, einer Schnellangriffseinrichtung, einem Löschwasserbehälter und einer feuerwehrtechnischen Beladung, welche im Jahr 2005 um einen hydraulischen Rettungssatz erweitert wurde. Die Besatzung besteht aus einer Staffel.

1 DIN 14530-20:1995-03 Löschfahrzeuge: Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

Mitgliederwerbung Footer