Generalversammlung 2021

Gv 2021 FpAm Freitag, 27.08.2021, hielt die Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen ihre diesjährige Generalversammlung im Gerätehaus an der Schulstraße ab. Üblicherweise findet die Versammlung im Januar statt, wurde jedoch in diesem Jahr aufgrund der Pandemiesituation in den Sommer verschoben.

 

Zu Beginn stand der traditionelle gemeinsame Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen der Feuerwehr, der in diesem Jahr als Wortgottesdienst im Gerätehaus stattfand und von Pastor Christoph Potowski gehalten wurde. 
 
Im Anschluss an den Gottesdienst begrüßte Ortswehrführer Brandinspektor Dieter Heidermann gegen 19:30 Uhr die Aktiven, die Mitglieder der Ehrenabteilung und als Gäste den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Bottrop, Oberbrandrat Andreas Schaefer, sowie Pastor Potowski. Nach dem Verlesen des Jahresberichtes durch Schriftführer Simon Glogowski erläuterte Sebastian Geyer den Kassenbericht für 2020.
 
Bei den in diesem Jahr anstehenden Vorstandswahlen wählten die anwesenden 63 stimmberechtigten Mitglieder Dieter Heidermann als Vorsitzenden, Norbert Niewerth als stellvertretenden Vorsitzenden, Sebastian Geyer als Kassierer sowie Simon Glogowski als Schriftführer einstimmig für weitere zwei Jahre wieder. Als Beisitzer wurden Jan Bertlich, Florian Bremer und Carsten Schröer gewählt. 
 
Sowohl der stellvertretende Amtsleiter Andreas Schaefer als auch Ortswehrführer Dieter Heidermann dankten in ihren Ansprachen den Mitgliedern der Ortswehr für ihren vielfältigen Einsatz im vergangenen Jahr. Dieser ist auch in Zahlen messbar: Neben den wöchentlichen Ausbildungsabenden standen am Jahresende 2020 insgesamt 79 Alarmierungen in der Statistik. Bereits der Anfang des Jahres veröffentlichte Jahresbericht spiegelte dies wider. Im laufenden Jahr zählt man bis dato 57 Alarmierungen. Insbesondere der überörtliche Hilfseinsatz in Swisttal-Odendorf Mitte Juli fand beim stellvertretenden Amtsleiter besondere Erwähnung. Aus Kirchhellen unterstützten hier insgesamt 13 Mann den rund 36 Stunden andauernden Einsatz. Hauptsächlich wurden sie zur Rettung von Menschen eingesetzt, die vom Wasser eingeschlossen waren. In seiner Ansprache ging Schaefer zudem auf aktuelle Themen aus den Bereichen Gebäude, Technik und Organisation ein.
Auch das Thema des Gerätehausneubaus kommentierte Schaefer. Er bedaure die aktuelle Situation und Eskalation im Zusammenhang mit der in der Presse sehr präsenten Bürgerinitiative. Als Brandschützer, insbesondere im Ehrenamt, sei es schmerzhaft und schwer begreiflich, nicht gewollt zu sein. Ausschreibungen und Planungen seien jedoch weiterhin auf einem guten Weg. Auch Dieter Heidermann widmete sich dem sensiblen Thema. Die aktuell vorherrschende Diskussionskultur mache ihm zu schaffen. Er wolle die Gelegenheit aber für eine klare Botschaft nutzen: Die Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen favorisiere damals wie heute geschlossen den vorgesehenen Standort als erste Wahl und unterstütze bei aktueller Faktenlage die Linie der Stadt Bottrop in der Sache vollumfänglich. Die Mannschaft pflichtete ihm mit Applaus bei.
 
Eine weitere Herausforderung des vergangenen Jahres waren sicherlich auch die pandemiebedingten Einschränkungen des Feuerwehrlebens. Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr nicht zu gefährden, schränkte die Feuerwehreinsatzleitung der Stadt Bottrop den Übungsbetrieb in 2020 so weit ein, dass nur noch in kleinen Gruppen der notwendige Unterricht durchgeführt werden konnte. Das übliche Vereinsleben wurde vollständig auf Eis gelegt, Besuch von Nichtfeuerwehrangehörigen im Gerätehaus untersagt. Für eine Freiwillige Feuerwehr, die vor allem von einer funktionierenden Kameradschaft und deren Pflege lebt, eine echte Herausforderung. Vertrauensmann Rainer Kahnert brachte es auf den Punkt: „Der Einsatz- und Übungsbetrieb sind das Fundament. Aber der Kitt ist die Kameradschaft.“
 
Andreas Schaefer nahm zudem zahlreiche Beförderungen vor. Den Feuerwehrmannanwärter Moritz Thiel beförderte er zum Feuerwehrmann. Die Feuerwehrmänner Bernhard Grimberg, Marvin Jahn, Lukas Peukert und Karl Schulte-Bockum wurden zum Oberfeuerwehrmann ernannt. Vom Unterbrandmeister zum Brandmeister wurden Florian Bremer, Jan Bertlich und Kai Pichotka befördert. Brandmeister Alexander Conrady wurde zum Oberbrandmeister ernannt. Oberbrandmeister Benedikt Grob wurde zum Hauptbrandmeister befördert.
 
Die Kameraden Bernhard Eing, Hans-Georg Steinmann und Theo Stuke wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhellen geehrt. Dieter Heidermann, Johannes Janinhoff und Norbert Niewerth erhalten ihre Ehrung für 35 Jahre, Sebastian Hecker, Benedikt Schlusemann und Tobias Surmann für 25 Jahre Mitgliedschaft.
 
Gv 2021

Beförderte, Geehrte und Ortswehrführung mit stellv. Amtsleitung

Reihe oben, von links: Jan Bertlich, Kai Pichotka, Florian Bremer, Bernhard Grimberg, stellv. Ortswehrführer Norbert Niewerth, Benedikt Grob, Karl Schulte-Bockum

Reihe unten, von links: Stellv. Amtsleiter Andreas Schaefer, stellv. Ortswehrführer Daniel Stumpf, Sebastian Hecker, Ortswehrführer Dieter Heidermann, Johannes Janinhoff, Alexander Conrady, Benedikt Schlusemann, Tobias Surmann, Hans-Georg Steinmann, Lukas Peukert, Theo Stuke, Marvin Jahn, Moritz Thiel, Bernhard Eing

 

Mitgliederwerbung Footer