Einsatz: Überörtliche Hilfe im Rhein-Sieg-Kreis

Einsatz IukMeldung: VüH

 

 

 

 

 

Uhrzeit Alarmierung 14.07., 21:15 Uhr
Uhrzeit Einsatzende 16.07., 07:00 Uhr
Einsatzort Rhein-Sieg-Kreis
Einsatzstichwort VüH
Beteiligte Einheiten
Wachkreis 1
BF
OW 11 Altstadt
OW 12 Boy
OW 13 Eigen
OW 14 Fuhlenbrock
OW 15 Vonderort
Wachkreis 2
OW 16 Kirchhellen
OW 17 Grafenwald
OW 18 Feldhausen
Einsatzbericht
Am Mittwochabend kam es zur Alarmierung mit dem Stichwort "VüH", das für "Vorgeplante überörtliche Hilfe" steht. Die Alarmierung erfolgt hierbei auf Anforderung der Bezirksregierung. Bottrop stellt gemeinsam mit dem Kreis Borken eine von fünf Bezirksbereitschaften des Regierungsbezirks Münster. Im Rahmen einer gewissen Rüstzeit sammelt sich die Bereitschaft und steuert im Verband das jeweilige Einsatzgebiet an. Im aktuellen Fall wurden wir zur Hochwasserhilfe im Rhein-Sieg-Kreis entsendet. Die Ortswehr Kirchhellen stellte hierbei konzeptgemäß unseren Schlauchwagen und Personal.
Am Donnerstagmittag wurde gegen 12 Uhr dann erneut VüH-Alarm ausgelöst um die erschöpften Kräfte vor Ort abzulösen. Am Freitagmorgen sind auch diese Einheiten aus dem Einsatz zurückgekehrt. Insgesamt unterstützten aus Kirchhellen 13 Mann den überörtlichen Einsatz. Hauptsächlich wurden sie zur Rettung von Menschen eingesetzt, die vom Wasser eingeschlossen waren. Massive Überflutungen und teilweise unvorstellbare Zerstörung stellten dabei immer wieder große Herausforderungen dar.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die hier veröffentlichten Einsatzberichte sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und nicht für die Verwendung als Pressemeldung vorgesehen. Presseauskünfte zu Einsätzen erfolgen ausschließlich durch die Berufsfeuerwehr Bottrop bzw. die Pressestelle der Stadt Bottrop.

Mitgliederwerbung Footer