Generalversammlung 2019

Gv 2019 FpBereits am Samstag, 26.01.2019, hielt die Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen ihre Generalversammlung im Brauhaus am Ring ab. Neben den üblichen Beförderungen standen auch Vorstandswahlen auf dem Programm. Außerdem sorgt eine neue Krippenfigur zukünftig für den nötigen Brandschutz in der Weihnachtskrippe der St. Johannes Kirche.
 
Zu Beginn stand der traditionelle gemeinsame Besuch des Gottesdienstes für die Lebenden und Verstorbenen der Feuerwehr in der St. Johannes Kirche. Eine Besonderheit gab es in diesem Jahr: Als Ergänzung der Weihnachtskrippe stiftete die Ortswehr eine Feuerwehrmann-Krippenfigur, welche während des Gottesdienstes gesegnet und feierlich aufgestellt wurde. Zwar war die Stiftung schon lange geplant und somit unabhängig vom gerade noch glimpflich abgelaufenen Brandeinsatz an der Krippe in der vergangenen Woche. Und doch hat der Einsatz gezeigt, dass ein Wehrmann an dieser Stelle nicht schaden kann.
 

Gv 2019 2

 

Die neue Feuerwehrmann-Krippenfigur, aufgestellt vom Mitglied der Jugendfeuerwehr Jan-Philipp Groth

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Im Anschluss an den Gottesdienst begrüßte Ortswehrführer Brandinspektor Dieter Heidermann gegen 19 Uhr die Aktiven, die Mitglieder der Ehrenabteilung und als Gast den Leiter der Feuerwehr Bottrop, Leitender Branddirektor Kim Heimann. Nach dem Verlesen des Jahresberichtes durch Schriftführer Simon Glogowski erläuterte Carsten Schröer den Kassenbericht für 2018.
 
Bei den in diesem Jahr anstehenden Vorstandswahlen wählten die anwesenden 63 stimmberechtigten Mitglieder Dieter Heidermann als Vorsitzenden, Norbert Niewerth als stellvertretenden Vorsitzenden sowie Simon Glogowski als Schriftführer mit großen Mehrheiten für weitere zwei Jahre wieder. Kassierer Carsten Schröer stellte sich nach 9 Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl. Die Versammlung wählte Sebastian Geyer zum neuen Kassierer. Als Beisitzer wurden Jan Bertlich, Florian Bremer und Martin Groth gewählt. Erstmalig war auch eine Vertrauensperson zu wählen. Von den drei zur Wahl stehenden Kandidaten erhielt Rainer Kahnert den größten Anteil der Stimmen.
 

Gv 2019 3

 

Der neu- und wiedergewählte Vorstand

von links: Jan Bertlich, Daniel Stumpf, Martin Groth, Dieter Heidermann, Sebastian Geyer, Norbert Niewerth, Simon Glogowski (es fehlt Florian Bremer)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sowohl Amtsleiter Kim Heimann als auch Ortswehrführer Dieter Heidermann dankten den Mitgliedern der Ortswehr für ihren vielfältigen Einsatz im vergangenen Jahr. Dieser ist auch in Zahlen messbar: Neben den wöchentlichen Ausbildungsabenden stehen am Jahresende 99 Alarmierungen in der Statistik. Bereits der verlesene Jahresbericht spiegelte dies wider. Einsatzlagen wie das Sturmtief „Friederike“ im Januar oder die große Dürre im Sommer stellten die Kräfte vor außergewöhnliche Herausforderungen. Heimann und Heidermann richteten ihren Dank auch ausdrücklich an die Familien der Kameraden, welche viele Stunden auf ihre Angehörigen verzichten mussten. In seiner Ansprache ging Heimann zudem auf aktuelle Themen aus den Bereichen Gebäude, Technik und Organisation ein, indem er die aus den Reihen der Anwesenden gestellten Fragen beantwortete. Auch das leidige Thema Gerätehaus und dessen mangelhafter Zustand standen auf der Tagesordnung. Die Suche nach einem geeigneten Standort für einen Neubau zieht sich hin. Heimann bat um Vertrauen und weiterhin Geduld in dieser Angelegenheit.
 
Kim Heimann nahm zudem zahlreiche Beförderungen vor. Die Feuerwehrfrauanwärterin Lara Schlüter und die Feuerwehrmannanwärter Julian Götz, Tim Holtkamp, Daniel Peters, Tim Schlierkamp und Karl Schulte-Bockum beförderte er zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann. Der Feuerwehrmann Sebastian Geyer wurde zum Oberfeuerwehrmann ernannt. Vom Oberfeuerwehrmann zum Unterbrandmeister wurde Tom Plechinger befördert. Oberbrandmeister Daniel Stumpf wurde, nach erfolgreicher Absolvierung der Zugführerausbildung, zum Brandinspektor ernannt. Anschließend bestellte Kim Heimann ihn zum stellvertretenden Ortswehrführer.
 
Der Kamerad der Ehrenabteilung Heinrich Butenweg wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Verein der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhellen geehrt.
 

Gv 2019 1

 

Gruppenbild mit Beförderten, Geehrtem, Ortswehrführung und Amtsleitung

von links: stellv. Ortswehrführer BI Daniel Stumpf, Heinrich Butenweg, Sebastian Geyer, Lara Schlüter, Karl Schulte-Bockum, Tom Plechinger, Julian Götz, Amtsleiter LtdBD. Kim Heimann, Tim Holtkamp, Daniel Peters, Tim Schlierkamp, Ortswehrführer BI Dieter Heidermann

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Als Ausblick für das Jahr 2019 wird im April wieder zum Tanz in den Mai ins Brauhaus am Ring eingeladen. Die Karten können ausschließlich im Vorverkauf über Mitglieder der Ortswehr Kirchhellen erworben werden. Der diesjährige Kartenvorverkauf beginnt bereits in Kürze. Freunde und Gönner der Feuerwehr Kirchhellen erhalten selbstverständlich wie gewohnt zwei Freikarten. Am 31. August steht der 9. Kirchhellener Leistungsmarsch auf dem Programm. Hier werden wieder zahlreiche Feuerwehrgruppen in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten.

Mitgliederwerbung Footer